Die Brandstifter in der Ukraine

http://3.bp.blogspot.com/-_soVIe5ScZ4/VEVKvnuWtbI/AAAAAAAARQw/r8TYQI6K5GE/s1600/Kiev_Amely_Rose_2014_USA_John_Caerry_Oleksand_Turchynow_Merkel_Ukraine_Arseni_Jazenjuk_Vitali_Klitschko_Oleksandr_Turchynov_Petro_Poroshenko_Yulia_Tymoshenko_Oleh_Tyahnybok_Victoria_Nuland_Catherine_Ashton.png

Massaker in der Ukraine

Die Entwicklung in der Ukraine seit Beginn des Euro-Maidan im November 2013 ist geprägt von westlicher Einmischung in die inneren Angelegenheiten der Ukraine und von dem Willen der EU (und sicherlich auch der USA), den demokratisch gewählten Päsidenten der Ukraine Janukowitsch zu stürzen. Um dieses Ziel zu erreichen bereisten zahlreiche EU-Politiker und auch Vertreter der USA den Maidan und machten den Menschen, die mit Recht gegen das Oligarchentum und die Korruption im Land aufbegehrten, Versprechungen, die sie niemals hätten einlösen können, und sie machten den Menschen die Hoffnung, dass alles besser würde, wenn ihr Land einmal zu Europa (gemeint war immer die EU, denn zu Europa gehört die Ukraine schon immer) gehören würde. Dass es in der EU viele Menschen gab, die keineswegs ein weiteres Land mit vielen wirtschaftlichen und finanziellen Problemen in die EU aufnehmen wollten, ignorierten die Politiker. Diese fahrlässig geäußerten Hoffnungen und das Schüren des Hasses gegen Russland, das angeblich das Assoziierungs-Abkommen mit der EU verhindert hat, ließ den Maidan schnell zu einem gewaltorientierten Mob werden. Schon Ende November war von einem friedlichen Protest nur noch wenig zu spüren, denn es übernahmen immer mehr rechtextremistischen Gruppen und Hooligans/Ultras das Kommando auf dem zentralen Platz in Kiew. Dass Janukowitsch gegen diese Gruppen nicht mit militärischer Gewalt vorging, wie es sein Nachfolger Poroschenko wenige Monate später skrupellos und mit westlicher Unterstützung im Osten der Ukraine tat, wurde ihm zum Verhängnis.

Während und nach dem Putsch wurde sehr schnell deutlich, welch Geistes Kind an die Macht gekommen war, denn zahlreiche Tote und Verletzte sind seit diesem Machtwechsel zu beklagen. Diese Opfer gehen eindeutig auf das Konto des Regimes in Kiew. Das versuchen wir hier zu dokumentieren, so sachlich und ehrlich wie es in diesem Konflikt, der auch von einer Menge Propaganda geprägt ist, möglich ist.